menu clear Menü search Suche
Hochbau

SAKRET Universalspachtel USP

Hydraulisch erhärtende, hoch vergütete, zementäre Nivelliermasse

Anwendung
  • Für innen
  • Für Boden
Eignung
  • Zur Herstellung von verlegereifen Flächen vor der Verlegung von Keramik-, Marmor-, Naturstein- und PVC-Belägen, Teppichböden, schwimmend verlegtem Parkett und Laminat
  • Als Verbundausgleich auf Rohbetondecken, tragfähigen Zement- und Calciumsulfatestrichen sowie als Nutzschicht in Kellern und auf Dachböden.
  • Zum Ausgleichen und Nivellieren von Bodenunebenheiten und Abweichungen von Maßtoleranzen nach DIN 18202.
  • Als Ausgleich auf ordnungsmäß abgesandeten Gußasphaltflächen der Qualitätsklasse IC10 in einer Schichtdicke bis max. 10 mm.
Auslobung
  • gemäß DIN EN 13813 CT-C30-F7
Produkteigenschaften
  • Spannungsarm
  • Stuhlrollen geeignet
  • Kunststoffvergütet
  • Hydraulisch schnell abbindend
  • Hohe Festigkeit und Härte
  • Optimale Verlaufseigenschaften
  • Pumpfähig
  • In einem Arbeitsgang bis zu 20 mm Schichtdicke verarbeitbar
  • Für Heizestriche geeignet
mehrweniger Produktdetails

Varianten:

  • Produktbild | Universalspachtel USP
    grau
    Gebindegröße
    25 kg Sack
    EAN / GTIN
    4005813200063
    Regionale Artikelnr.
    99999050
    Liefermenge
    1 x 42 Sack auf Palette
Alle Varianten anzeigen Weniger Varianten anzeigen

Alle Produktdetails

Vielseitig einsetzbare Boden-Spachtelmasse

Der emissionsarme SAKRET Universalspachtel USP ist eine kunststoffmodifizierte zementäre Spachtelmasse für verschiedene Anwendungsbereiche auf dem Boden im Innen- und Außenbereich, u.a. auch auf Heizestrich bzw. Fußbodenheizung. Mit der Spachtelmasse können in der Art einer pumpfähigen und selbstverlaufenden Ausgleichs- und Nivelliermasse glatte, ansatzfreie Flächen auf Böden und Wänden hergestellt werden, die Unebenheiten und Maßtoleranzen so ausgleichen, dass z.B. die Velegung von Fliesen und Platten, Naturstein- und Marmorbelägen, PVC-Belägen oder Teppichen fach- und normgerecht erfolgen kann. Zur Herstellung von Gefällespachtelungen wird die Konsistenz entsprechend standfester eingestellt.

Weitere Anwendungsgebiete sind die Herstellung eines Verbundausgleichs auf Rohbetondecken und tragfähigen Estrichen sowie die Herstellung einer Nutzschicht in Kellern und auf Dachböden. Durch die kristalline Wasserbindung wird wenig Überschusswasser frei und in die Umgebung abgegeben.

Verarbeitung der Spachtelmasse Bei Anwendungen als Verbundausgleich oder Nivellier- und Ausgleichsmasse wird SAKRET Universalspachtel USP in verlaufsfähiger Konsistenz aufgegossen oder aufgepumpt und der Verlauf mit entsprechenden Werkzeugen unterstützt. Bei Gefällespachtelungen u.ä. wird die Konsistenz standfester eingestellt. Die maximale Schichtdicke in einem Arbeitsgang beträgt 20 mm.

Beachten Sie in jedem Fall die Verarbeitungshinweise im Technischen Merkblatt sowie das Sicherheitsdatenblatt.
  • Begehbarkeit: nach ca. 3 Stunde(n)
  • Belegreife: nach ca. 16 Stunde(n) (Restfeuchte beachten)
  • Verarbeitungstemperatur: 5 - 25 °C
  • Druckfestigkeit nach 28 Tagen: ca. 30 N/mm² nach 28 Tagen gemäß DIN 13892-2
  • Biegezugfestigkeit nach 28 Tagen: > 7 N/mm² nach 28 Tagen gemäß DIN 13892-2
  • Baustoffklassen: A2fl - s1 (nicht brennbar)
  • Zusatz: Für erweiterte technischen Informationen wird auf das technische Merkblatt verwiesen.
Untergrundvorbereitung
  • Der Untergrund muss fest, tragfähig und frei von Rissen sein.
  • Bei der Verlegung mit Betonwerksteinen, keramischen Fliesen und Platten im Dünnbettverfahren gelten folgende Grenzwerte (max. Feuchtigkeitsgehalt) für den Untergrund: Zementgebunden 2 CM-Gew. %, Calciumsulfatestrich 0,5 CM-Gew. %, Beheizter Calciumsulfatestrich 0,3 CM-Gew. %
  • Minderfeste Oberflächenschichten und Trennschichten (z. B. Schmutz, Staub, Fett, Öl, Farbreste u. ä.) sind rückstandslos zu entfernen.
  • An Wandanschlüssen, Stützen usw. sind Randstreifen anzubringen.
Ein Voranstrich wird empfohlen:
  • Zementgebunden: SAKRET Universalgrundierung UG, SAKRET Schnellhaftgrund SHG, SAKRET Spezialgrundierung SG
  • Calciumsulfatgebunden: SAKRET Grundierung für Anhydrit und Holz A&H, SAKRET Schnellhaftgrund SHG, SAKRET Spezialgrundierung SG
  • Dichte Untergründe (z.B.) Fliesenbelag: SAKRET Schnellhaftgrund SHG, SAKRET Spezialgrundierung SG
Produktverarbeitungshinweise
  • In einem sauberen Gefäß mit sauberem, kaltem Leitungswasser knollenfrei und in verarbeitungsgerechter Konsistenz anmischen.
  • Empfohlen wird ein Rührgerät mit 600 U / Min mit Wendel- oder Doppelscheibenrührer.
  • Nach der Reifezeit (siehe Technische Daten) nochmals gründlich durchmischen.
  • Den Frischmörtel auf den vorbereiteten Untergrund gießen und in der erforderlichen Schichtdicke mit Glättkelle oder Rakel verteilen.
  • Zum Pumpen eignen sich handelsübliche Kolben- oder Schneckenpumpen und durchlaufend arbeitende Mischpumpen, die ca. 40 Liter Mörtel/Minute fördern.
  • Bei der Verarbeitung mit Mischpumpen unbedingt auf den exakten Wassergehalt achten.
  • Eine optimale Entlüftung des Materials erreicht man durch die Bearbeitung der Oberfläche mit einer Stachelwalze einer Zahnrakel oder einer Schwabbelstange.
  • In Zweifelsfällen sind Probeflächen anzulegen.
  • Technisches Merkblatt | Universalspachtel USP

    Dateityp: PDF

    Dateigröße: 52.2 KB


  • Sicherheitsdatenblatt | Sicherheitsdatenblatt A5A

    Dateityp: PDF

    Dateigröße: 349 KB